Sieben Anzeichen für schlechte Leberwerte

Sieben Anzeichen für schlechte Leberwerte

Von Corinna Schack
10. September 2023
Lesezeit: 2 Minuten

Wie bemerkt man schlechte Leberwerte? – Ein umfassender Leitfaden

Die Leber ist eines der wichtigsten Organe in unserem Körper und spielt eine zentrale Rolle bei der Entgiftung, Verdauung und Energieproduktion. Doch wie können wir feststellen, ob unsere Leber gesund ist oder ob wir schlechte Leberwerte haben? In diesem Blogbeitrag werden wir uns mit den Anzeichen und Symptomen von schlechten Leberwerten auseinandersetzen und wie man sie frühzeitig erkennt.

Was sind Leberwerte?

Leberwerte sind Messungen bestimmter Enzyme und Proteine in Ihrem Blut, die anzeigen, wie gut Ihre Leber funktioniert. Ein Bluttest, oft als Leberfunktionstest bezeichnet, misst diese Werte, um festzustellen, ob es Anomalien oder Schäden in der Leber gibt.

Anzeichen und Symptome von schlechten Leberwerten

  1. Müdigkeit und Schwäche: Eines der häufigsten Anzeichen für Leberprobleme. Wenn Ihre Leber nicht richtig funktioniert, kann es zu einem Energiemangel kommen.
  2. Gelbfärbung der Haut und Augen (Ikterus): Ein klares Zeichen für Leberprobleme. Es zeigt an, dass Bilirubin, ein Abfallprodukt, sich im Blut ansammelt.
  3. Dunkler Urin: Kann ein Hinweis darauf sein, dass Bilirubin in den Nieren ausgeschieden wird, anstatt von der Leber verarbeitet zu werden.
  4. Blähungen und Bauchschmerzen: Eine geschwollene oder schmerzende Leber kann zu Unbehagen im Bauchbereich führen.
  5. Übelkeit und Erbrechen: Die Leber spielt eine Rolle bei der Verdauung. Probleme können zu Übelkeit und Erbrechen führen.
  6. Juckende Haut: Ein Anzeichen dafür, dass die Leber nicht alle Giftstoffe aus dem Blut entfernt.
  7. Veränderungen im Stuhlgang: Heller oder blutiger Stuhl kann auf Leberprobleme hinweisen.

Wie kann man schlechte Leberwerte vermeiden?

  • Gesunde Ernährung: Eine ausgewogene Ernährung mit viel Obst, Gemüse und Vollkornprodukten kann die Leber unterstützen.
  • Alkoholkonsum reduzieren: Übermäßiger Alkoholkonsum kann die Leber schädigen.
  • Medikamente mit Vorsicht einnehmen: Einige Medikamente können die Leber belasten. Immer den Arzt oder Apotheker konsultieren.
  • Regelmäßige Bewegung: Hilft, das Gewicht zu halten und die Leberfunktion zu unterstützen.

Fazit

Schlechte Leberwerte können viele Ursachen haben, von Ernährungsgewohnheiten bis hin zu genetischen Faktoren. Es ist wichtig, auf die Signale Ihres Körpers zu achten und regelmäßige Gesundheitschecks durchzuführen. Bei Anzeichen von Leberproblemen sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Mit der richtigen Pflege und Aufmerksamkeit kann Ihre Leber jedoch ein Leben lang gesund bleiben.